Romeck van Zeyl


tl_files/Uploads/Fotos/Charakterkoepfe/rommeck.JPGRomeck van Zeyl begleitet seit 1996 als Integraler Trainer, Coach und Supervisor Menschen und Organisationen in intensiven persönlichen und beruflichen Transformationsprozessen. Seine Kunden und Kollegen heben immer wieder die unmittelbare Erfahrungstiefe und die  nachhaltige Wirkung seiner Trainings und Ausbildungen hervor. „Außergewöhnlich innovativ und praxisnah“ sind häufige Rückmeldungen. Seine psychotherapeutischen Erkenntnisse verschaffen ihm einen schnellen und klaren Blick für kontraproduktive Muster und „unsichtbare” Gewohnheiten, die dem Potenzial einer Führungskraft oder eines Teams im Wege stehen. Mit einer reichen Palette an kreativen Methoden (u.a. Impro-Theater) und Übungen deckt er mit seinen Kunden und Klienten unvermutete Ressourcen auf und  fördert die Entwicklung neuer adäquater Verhaltensmöglichkeiten. Seit 2003 gestaltet und leitet er international Aus- und Fortbildungen in den Bereichen Leadership, Coaching und Supervision. Schwerpunkte seiner Arbeit sind der Aufbau einer  gesunden, leistungs- und kreativitätsfördernden Führungs- und Kommunikationskultur, Knowledge Management, Gender and Diversity, Förderung von Emotionaler und Sozialer Intelligenz und systemische Ansätze. Aktuelle Projekte sind u.a. ein Leadershiptraining  und Teambuilding für CARE Kambodscha, ein ganzjähriges Leadership-Training für VBNK, ein Leadership-Training für Pakistan State Oil und ein dreijähriges Ausbildungprojekt in Supervision, Coaching und Mentoring in der Slowakei.

Berufliche Stationen und Zusatzqualifikationen

Studium an der Reichsakademie für Bildende Künste,  Diplome in Integrativer Psychotherapie, Supervision und Coaching, langjährige Arbeit in eigener Praxis, Fortbildungen: Ganzheitliche Prozessbegleitung (Steve Busby), Facilitation for Leaders mit Jean Claude und Arlene Audergon, Transparente Kommunikation.

Schwerpunktthemen:

  • Führungskräftecoaching (Executive Coaching)
  • Konfliktmanagement und Mediation
  • Systemische Aufstellungen
  • Transformatives Lernen
  • Emotionale Intelligenz
  • Diversität und Gender